Schulsternwarte Gudensberg

Astroaufnahmen




Auf dieser Seite zeigen wir, wie man mit einer handelsüblichen digitalen Spiegelreflexkamera und den dazugehörigen Objektiven, Astroaufnahmen machen kann.
Die nachfolgenden Aufnahmen wurden von Andreas Rausch und HD Döricht gemacht.







Diese Aufnahmen wurden am 30.10.2019 zwischen 21 Uhr und 22:30 Uhr auf der Montierung in der Weinbergsternwarte mit Nachführung gemacht. Die Belichtungszeit betrug 30 Sekunden bei einer blende von 5,6 die iso werte betrugen zwischen 1600 und 3200.

Objektiv war ein 11mm Weitwinkel.

die Bilder 2 bis 4 wurden aus bis zu 10 Einzelnen Bildern zusammengerechnet, auch hier wird wieder die Lichtverschutzung in unserer Region deutlich



Bild "IMG_8068_klein_iso1600_30_sek.jpg"
Bild "Milchstr.Ost_2019-10-30_klein_10_bilder_iso1600_30_sek.jpg"
Bild "Milchstr.West_2019-10-30_Klein_3bilder_iso3200_30_sek.jpg"
Bild "Plejaden_klein_10_bilder_iso1600_30_sek.jpg"



Auf den Bildern 2 und 4 kann man die Andromeda Galaxie (M31) erkennen.
Auf dem zweiten Bild sieht man neben der Andromeda Galaxie (M31) einen Teil der Milchstraße.
Auf dem vierten und letzten Bild sieht man neben den Plejaden, das Siebengestirn und die Andromeda Galaxie (M31)







Diese Aufnahmen wurden am 07.10.2019 zwischen 6 Uhr und 6:30 Uhr auf einem handelsüblichen Fotostativ ohne jegliche Nachführung gemacht. Die Belichtungszeiten betrugen zwischen 13 und 25 Sekunden.

Objektive waren ein 11mm Weitwinkel und ein 200mm Zoom.

Die letzten beiden Bilder machen deutlich, dass man auch außerhalb der Großstädte im ländlichen Raum mit der Lichtverschmutzung zu kämpfen hat. Deshalb wird es immer schwieriger wird einen geeigneten Beobachtungsplatz zu finden.



Bild "IMG_7396.jpg"
Bild "IMG_7398.jpg"
Bild "IMG_7400.jpg"
Bild "IMG_7416.jpg"



Man kann beim ersten Bild sehr schön das Sternbild Orion sehen, welches im kommenden Winter wieder dominierend am Himmel stehen wird. Rechts oben erkennen wir die Plejaden, das Siebengestirn.

Beim zweiten Bild sehen wir schon wie die Morgendämmerung, die nun allmählich die Sterne verschluckt, da der Himmel immer heller wird. Das ist auf dem dritten Bild sehr schön zu sehen.

Das Fotostativ hat bei dieser Aufnahme nicht schief gestanden. Der Horizont sieht vom Foto-Standort am Waldrand von Edermünde-Besse tatsächlich so aus.

Man kann noch einige helle Sterne in der Bildmitte sehen, die aber bald in der Helligkeit der Dämmerung verschwinden.

Das vierte Bild spricht für sich, wir enthalten uns jeglichen Kommentars.







Die ISS als Strichspuraufnahme beim Vorbeiflug an Deneb im Sternbild Schwan am 25.07.2019

Dieses Bild besteht aus 15 Einzelbildern, die mit Stativ und Kamera und einer Belichtungszeit von 2 sec. / in 3 sec Abstand gemacht wurden. Objektiv war ein 17mm Weitwinkel.



Bild "ISS_250719-2-_Deneb-Beschriftung_klein.jpg"
     






Unser Equippment, wenn es richtig was werden soll.

Auf den Bildern sehen wir zwei Canon DSLR Kameras mit 8mm Fisheye Objektiven. Die Kameras sind auf einer mobilen Celestron Advanced gt Montierung und einem stabilen Dreibein Stativ auf einer gemeinsamen Schiene montiert.



Bild "DSC02753.jpg"
Bild "DSC02756.jpg"
Bild "DSC02758.jpg"
Bild "DSC02786.jpg"







Der Himmel über Nordhessen zur Perseiden Nacht im August 2019

Die nachfolgenden Aufnahmen wurden mit einem 8mm Fisheye Objektiv und einem 11mm Weitwinkel Objektiv, auf einem handelsüblichen Fotostativ ohne jegliche Nachführung, gemacht. Die auf den Bildern zu sehenden punktierten Strichspuren stammen von den Positionslichtern der Flugzeuge und sind bei solchen Sternfeldaufnahmen leider nicht mehr weg zu denken.



Bild "IMG_5352.jpg"
Bild "IMG_5364.jpg"
Bild "IMG_5381.jpg"
Bild "IMG_5388.jpg"
Bild "IMG_5401.jpg"
Bild "IMG_7867.jpg"
Bild "IMG_7873.jpg"
Bild "IMG_7885.jpg"



Der Sternenhimmel über dem Edersee im März 2019



Bild "IMG_9531.jpg"
     



Himmelsaufnahmen an den Helfensteinen am Dörnberg im Januar 2019

Solche Aufnahmen kann man nur auf dem Dörnberg machen.  ;)
Von solch einem Motiv, wie wir es auf dem 3. Bild sehen, träumt jeder Amateurastronom. Leider hat es mit der Realität nicht viel zu tun, da es sich um eine Fotomontage handelt, die wir uns nicht verkneifen konnten. XD



Bild "DSC_6937_2.jpg"
Bild "DSC_6942_2.jpg"
Bild "IMG_0828-MOFI.jpg"
Bild "IMG_7416.jpg"



Himmelsaufnahmen am Dörnberg im Oktober 2018



Bild "IMG_7016_Orion.jpg"
Bild "IMG_7078_1.jpg"
Bild "IMG_7083.jpg"
Bild "IMG_7097.jpg"



Milchstraße Bilder aus 2018

Die folgenden Bilder zeigen fast identische Aufnahmen der Milchstraße, die mit unterschiedlichsten Bearbeitungsmethoden in Photoshop bearbeitet wurden. Das Original Kamera Bild sieht in etwa so aus wie Bild Nr. 2



Bild "DSC_6991_3.jpg"
Bild "IMG_6476.jpg"
Bild "IMG_6512_FishEye.jpg"
Bild "milchstrasse_10_bilder.jpg"